Mittelstandspolitik

Der DMB steht für eine progressive Mittelstandspolitik, die sich auf die heutigen Stärken von kleinen und mittelständischen Unternehmen besinnt und gleichsam die Herausforderungen von morgen adressiert. Der DMB versteht sich als Mediator zwischen mittelständischer Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Er sorgt dafür, dass politische Entscheidungen für die Mitglieder transparent und nachvollziehbar aufbereitet werden. Und natürlich auch dafür, dass die Belange von KMU in der Politik Gehör finden.

Bundestagswahl 2021

Am 26. September war Bundestagswahl. Doch auch nach Auszählung aller Stimmen ist nicht sicher, wer in den kommenden Jahren das Land regieren wird. Wird die Partei mit den meisten Stimmen auch den Kanzler stellen? Das ist noch lange nicht sicher. Der DMB begleitet die Bundestagswahl 2021 seit Wochen umfassend mit Analysen, Einblicken und Bewertungen und informiert auch im Nachgang weiter über die Entwicklungen und deren Bedeutung für kleine und mittelständische Unternehmen.

mehr erfahren

„Deutschland braucht jetzt sowohl eine schnelle und transparente Regierungsbildung als auch ein klares Bekenntnis zum Mittelstand!"

DMB-Vorstand Marc S. Tenbieg

Hintergrund

Koalitionsampel zur Ampel

Wie gut passen die Ampel-Parteien inhaltlich zusammen und wo gibt es Konfliktpotential in den Sondierungsgesprächen? Der DMB zeigt mit seiner „Koalitionsampel“ auf, wo Streitpunkte liegen.

mehr erfahren

Moderne Mittelstandspolitik

Deutschland und Europa stehen an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter des Wirtschaftens: Zentrale Herausforderungen wie die Digitalisierung, die Entwicklung des europäischen Binnenmarktes und der demographische Wandel betreffen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland aber schon heute.

KMU sind aus Tradition erfinderisch und nehmen für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands eine herausragende Rolle ein. Der deutsche Mittelstand ist der Motor der deutschen Wirtschaft. KMU sind "verantwortlich" für:

60 Prozentder Nettowertschöpfung in Deutschland
60 Prozentaller Arbeitsplätze in Deutschland
80 Prozentaller Ausbildungsplätze in Deutschland

Die Erfolgsgeschichte des deutschen Mittelstands ist hausgemacht: Sie ist das Zeugnis harter Arbeit, unternehmerischen Geschicks und innovativer, hochwertiger Produkte und Dienstleistungen. Diese Erfolge werden zwar in politischen Festtagsreden regelmäßig honoriert, in entsprechend mittelstandsfreundliche Gesetze findet dieses Lob aber zu selten eine Übersetzung.

Der DMB hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Interessen kleiner und mittelständischer Unternehmen zu bündeln und vor der Politik zu vertreten. Er steht als parteipolitisch unabhängiger Verband für eine moderne Mittelstandspolitik ein.

Das bedeutet moderne Mittelstandspolitik für den DMB

Der DMB steht für eine modern ausgerichtete, zukunftsorientierte Mittelstandspolitik. Moderne Mittelstandspolitik bedeutet im Grundsatz:

  • Die traditionellen Stärken, Werte und Besonderheiten deutscher KMU zu erhalten und auch künftig zu fördern – dies sind u.a. der Fokus von KMU auf qualitatives, nachhaltiges Unternehmenswachstum und die große soziale Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Kommunen und Regionen. Dafür bedarf es in der Politik mehr klare Bekenntnis.
  • Faire Wettbewerbsmöglichkeiten zu schaffen und Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass deutsche Unternehmen auch künftig in zunehmend internationalen Märkten erfolgreich wirtschaften können – hier stehen für den DMB die Zukunftsthemen Arbeit & Bildung, Digitalisierung, Energiewende, Finanzen & Steuern, Internationalisierung sowie Nachfolge ganz besonders im Fokus.
  • Auf die zunehmende Vielfalt in den Formen selbständiger Arbeit und mit entsprechenden Konzepten in der Arbeits- und Sozialpolitik zu reagieren.
  • Dementsprechend ist auch ständig zu hinterfragen, welche Werte, Funktionen und Strukturen prägend für den Mittelstand und kleine und mittlere Unternehmen sind.

Natürlich bedeutet eine moderne Mittelstandspolitik für den DMB auch, dass KMU sich selbst ihrer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leit- und Innovationsfunktion bewusst bleiben. Denn im Mittelstand manifestieren sich die freiheitlichen Grundwerte unserer Gesellschaft – Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Mündigkeit. Damit ist der Mittelstand ein zentrales Bindeglied des sozialen Zusammenhaltes unserer Gesellschaft. Eine moderne Mittelstandspolitik bedeutet für den DMB: wirtschaftliche und gesellschaftliche Interessen in Einklang zu bringen.

Parteipolitisch unabhängig und neutral, Sachpolitisch transparent

Der DMB agiert seit rund 40 Jahren als parteipolitisch unabhängiger Verband. Darauf sind wir stolz. Wir verstehen uns als Dienstleister für unsere Mitgliedsunternehmen – auch auf dem politischen Parkett.

Durch unsere Expertennetzwerke in den Kompetenzbereichen halten wir Sie über diejenigen Themen auf dem Laufenden, die Sie wirklich betreffen. Mit unserem Transparenzversprechen tragen wir dazu bei, dass politische Entscheidungen für Sie stets verständlich und nachvollziehbar bleiben.

Unsere parteipolitische Unabhängigkeit ermöglicht es, stets lösungsbezogen auf politische Sachfragen reagieren zu können. Wir setzen besonderen Wert auf eine neutrale Berichterstattung und die transparente Aufarbeitung politischer Sachverhalte. Wir setzen auf einen beständigen, lösungsorientierten Dialog mit Parteien, politischen und zivilgesellschaftlichen Institutionen.

Darüber hinaus fungieren wir als zuverlässiger Ansprechpartner und Vermittler zwischen unseren Mitgliedsunternehmen und Politik und Medien.

Monitoring aus Perspektive des Mittelstandes

Der DMB begleitet den politischen Prozess Schritt für Schritt und informiert Sie über relevante Gesetzesänderungen und neue politische Initiativen. Bleiben Sie mit dem DMB-Transparenzversprechen auf dem Laufenden.

mehr erfahren

Ihre Stimme zählt!

Was erwarten Sie von der Politik? Welche Themen sind für Sie besonders wichtig? Was sind Ihre Herausforderungen und Interessen? Geben Sie uns Feedback – schnell, einfach und unkompliziert!

politik@mittelstandsbund.de

Ein Verband für alle Branchen: Der DMB ist so vielfältig wie der Mittelstand

Der deutsche Mittelstand ist innovativ, agil und international erfolgreich. Ein zentraler Grund für die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft liegt in ihrer Vielfalt. Die Zusammensetzung aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen ist einer der wesentlichen Gründe, warum Deutschland in den vergangenen Jahren sicher durch weltwirtschaftliche Krisen manövriert ist.

Genauso vielfältig sind die Branchen, in denen die DMB-Mitgliedsunternehmen wirken. Denn der Verband macht sich stark: für kleine und mittlere Unternehmen, für Start-ups, für Selbständige und Freiberufler. Und dies aus dem gesamten Bundesgebiet.

Der DMB betrachtet diese Vielfalt als große Stärke. Im Vergleich zu Regional- oder Branchenverbänden ist die Mitgliederstruktur des DMB daher deutlich breiter und diverser aufgestellt. Eine gemeinsame Plattform für die Interessen des deutschen Mittelstands ist trotz branchenspezifischer Besonderheiten und regionaler Unterschiede aus Sicht des DMB unerlässlich.

Wie der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) über wichtige Themen informiert.

Die Themen aus Wirtschaft und Politik können sehr komplex sein. Oft fehlt im Arbeitsalltag die Zeit, um regelmäßig alle Entwicklungen zu verfolgen. Zudem kann es schwer sein, in der Informationsflut aktuelle, relevante und zuverlässige Infos zu filtern. Hier hilft der DMB weiter.

Mittelstandspolitik kompakt

Bleiben Sie in Sachen Gesetzgebung auf dem Laufenden mit unserem kostenfreien Newsletter.

Newsletter abonnieren

Ansprechpartner für Verbandspolitik

Matthias Bianchi

Leiter Public Affairs
matthias.bianchi@mittelstandsbund.de
+49 (0)211 200525-35