14.04.2020Medienpräsenz

DIE WELT: Überzeugt von New Work

 

[...] Viele Mittelständler seien prädestiniert für neue Arbeitsformate und setzten New Work-Konzepte bereits erfolgreich um, meint Marc S. Tenbieg, Geschäftsführender Vorstand, Deutscher Mittelstands-Bund (DMB). „Sie haben den Vorteil, von jeher über flachere Hierarchien und agilere Strukturen als Großunternehmen zu verfügen. Daher gibt es im Mittelstand auch häufiger gelebte Agilität und Projektverantwortung, statt kleiner, abgegrenzter Experimentierräume und Innovationsteams, deren kreativer Output dann wieder vom starren Konzernkorsett zerquetscht wird.“ Die digitale Transformation bringe aber auch eine Spaltung im Mittelstand mit sich. „Wir können beobachten, wie sich die Schere zwischen hoch innovativen und digitalisierten Unternehmen und vergleichsweise wenig digitalisierten Unternehmen weiter öffnet.” Das Thema New Work werde im Mittelstand noch stärker an Relevanz gewinnen, wenn sich der Generationswandel intensiviert und sich die Fachkräfteproblematik weiter verschärft, so Tenbieg.

 


Quellen- und Autorenangaben

Autorin
Marie-Thérèse Nercessian

Quelle
DIE WELT
Veröffentlichungsdatum: Dienstag, 14.04.2020
Link zum Beitrag (online auf welt.de) (Stand: 14.04.2020)

Mehr zu diesen Themen