Bulgarien

Die Republik Bulgarien liegt im Osten der Balkanhalbinsel und grenzt im Norden an Rumänien, im Westen an Serbien sowie an Mazedonien und im Süden an Griechenland und die Türkei. Das Land trat erst im Jahr 2007 der Europäischen Union bei und ist damit eines der jüngsten Mitgliedsländer. Da die Bevölkerungsentwicklung bereits seit Ende der 1980er Jahre stark rückläufig ist, zählt Bulgarien zu denen am stärksten vom demografischen Wandel betroffenen Ländern Europas.[1]

Bulgarien ist wirtschaftlich eng mit Deutschland verbunden. Die Bundesrepublik ist Bulgariens wichtigster Handelspartner[2] - zudem sind etwa 5.000 deutsche Unternehmen in dem Land am schwarzen Meer tätig.[3]

Wichtigste Wirtschaftszweige sind die Industrie, Groß- und Einzelhandel, Verkehr und der Tourismus.[4] Eine wichtige Rolle spielt auch die Automotive-Industrie, die ca. 5 Prozent des bulgarischen BIP generiert und etwa 50.000 Beschäftigte zählt.[5] Bulgarien hat mit 6 Euro pro Stunde die niedrigsten Arbeitskosten innerhalb der EU (EU-27-Durchschnitt 27,70 Euro)[6], was das Land zu einem attraktiven Outsourcing- und Produktionsstandort (etwa für Kundenservicecenter, Call Center oder IT-Dienstleistungen) macht.[7] Mit einem BIP pro Kopf von 8.680 Euro (2019) ist Bulgarien das wirtschaftlich ärmste Land der EU.[8]

Überblick

EU-Mitglied seit: 2007

Hauptstadt: Sofia

Einwohner: 6.951.482

BIP: 61 Mrd. Euro

BIP pro Kopf: 8.680 Euro

Arbeitslosenquote: 4,1 %
 

Wirtschaft

Unternehmen: 343.752

Beschäftigte: 2.015.9811

Wertschöpfung: 30 Mrd. Euro

Exportvolumen: 29,7 Mrd. Euro

 

 

 

Mittelstand

Unternehmen: 343.129
(≙ 99,8 % aller Unternehmen)

Beschäftigte: 1.526.394
(≙ 75,7 % aller Beschäftigten)

Wertschöpfung: 12,6 Mrd. Euro
(≙ 65,3 % der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung)

Exportanteil: 47 % des gesamten Exportvolumens

Quellennachweise

Text
[1] Bundeszentrale für politische Bildung (2018): Zahlen und Fakten Europa. Bevölkerungsstand und Entwicklung.
[2] Germany Trade and Invest (GTAI) (2020): Wirtschaftsdaten kompakt - Bulgarien, Seite 3/4.
[3] Auswärtiges Amt (2020): Deutschland und Bulgarien: Bilaterale Beziehungen.
[4] Europäische Union (2020): Bulgarien. Handel und Wirtschaft.
[5] Wirtschaftskammer Österreich (WKO) (2020): Die bulgarische Wirtschaft.
[6] Eurostat (2020): Pressemitteilung - Arbeitskosten in der EU, Seite 3.
[7] Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK) (2017): Bulgarien: Niedrige Lohnkosten und Duale Ausbildung.
[8] Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Euro pro Kopf.

Tabelle
Einwohner
Eurostat (2020): Bevölkerung am 1. Januar (Daten vom 1. Januar 2020).

Bruttoinlandsprodukt
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Millionen Euro (Daten aus dem Jahr 2019).

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Euro pro Kopf (Daten aus dem Jahr 2019).

Arbeitslosenquote
Eurostat (2020): Pressemitteilung: Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,3 % (Daten von Februar 2020).

Unternehmen, Beschäftigte, Wertschöpfung 
European Commmission (2019): SBA Fact Sheets 2019 - Bulgaria, Seite 2.
(Schätzwerte für das Jahr 2018 von DIW Econ auf Grundlage der Werte 2008 - 2016 aus der Datenbank "Strukturelle Unternehmensstatistik" von Eurostat).

Exportvolumen
Eurostat (2020): Internationaler Handel der EU, des Euroraums und der Mitgliedsstaaten nach SITC Produktgruppen (Daten aus dem Jahr 2019).

Exportanteil Mittelstand 
Eurostat (2019): Shares by size class for exporting (goods) enterprises (Daten aus dem Jahr 2017).