Kurzprofil - Irland

Irland ist im Westen und Süden vom Atlantischen Ozean umgeben und im Osten durch die Irische See von Großbritannien getrennt. Seine einzige Landgrenze teilt der Inselstaat mit Nordirland, das etwa ein Sechstel der gemeinsamen Insel einnimmt. Irland trat während der EU-Norderweiterung 1973 gemeinsam mit Großbritannien und Dänemark der EU bei und ist seit 1999 Mitglied der Eurozone. Das Land ist als eines von nur zwei EU-Mitgliedsländern kein Vollanwenderstaat des Schengener Abkommens. Irland beteiligt sich zwar an einer verstärkten Zusammenarbeit von Polizei und Justiz in Strafsachen, stellt jedoch keine Schengen Visa aus und verzichtet auch nicht auf nationale Grenzkontrollen. Genau wie Österreich und Schweden ist Irland kein Mitglied des Verteidigungsbündnisses NATO.

2010 musste Irland in Folge der Finanzkrise zwischenzeitlich unter den "Rettungsschirm" eines EU/IWF-Programms schlüpfen, konnte dieses Programm jedoch nach einer erfolgreichen Reform- und Austeritätspolitik bereits Ende 2013 wieder verlassen. Wichtigste Branchen der irischen Wirtschaft sind der Finanzdienstleistungssektor und die Pharmaindustrie. Die bedeutendsten Handelspartner des Inselstaates sind Großbritannien und die USA.

Überblick

EU-Mitglied seit: 1973

Hauptstadt: Dublin

Einwohner: 4.724.720

BIP: 266 Mrd. Euro

BIP pro Kopf: 56.800 Euro

Arbeitslosenquote: 6,4 %

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaft

Unternehmen: 164.189

Beschäftigte: 1.202.772

Wertschöpfung: 106,8 Mrd. Euro

Exportvolumen: 116,4 Mrd. Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittelstand

Unternehmen: 163.711 (≙ 99,7 % aller Unternehmen)

  • Kleinstunternehmen: 89,3 %
  • Kleinunternehmen: 8,9 %
  • Mittlere Unternehmen: 1,8 %


Beschäftigte: 853.887 (≙ 71,0 % aller Beschäftigten)

  • Kleinstunternehmen: 36,2 %
  • Kleinunternehmen: 33,5 %
  • Mittlere Unternehmen: 30,3 %


Wertschöpfung: 50,5 Mrd. Euro (≙ 47,3 % der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung)

  • Kleinstunternehmen: 31,1 %
  • Kleinunternehmen: 27,1 %
  • Mittlere Unternehmen: 41,8 %


Exportanteil: 57 % des gesamten Exportvolumens