Rumänien

Rumänien ist eine Republik in Südosteuropa, die im Nordwesten an Ungarn, im Norden an die Ukraine, im Osten an Moldawien und das Schwarze Meer, im Süden an Bulgarien und im Westen an Serbien grenzt. Gemessen am BIP pro Kopf ist Rumänien nach seinem Nachbarland Bulgarien das zweitärmste Land der EU.[1] Beide Länder traten im Jahr 2007 gemeinsam der Union bei.

Nach Beendigung der Ceausescu-Diktatur im Jahr 1989 befand sich die rumänische Wirtschaft in einem desolaten Zustand, konnte aber in der Folge mit der Unterstützung des IWF und der Europäischen Union wiederaufgebaut werden. Seit dem Ende der Finanzkrise entwickelt sich die rumänische Wirtschaft robust und lag seit 2016 mit BIP-Wachstumsraten von mindestens 4 Prozent pro Jahr deutlich über dem EU-Durchschnitt.[2] Rumäniens Arbeitskosten liegen mit durchschnittlich 7,70 Euro pro Stunde weit unter dem EU-Durchschnitt von 27,70 Euro pro Stunde (2019).[3] Das Land ist reich an Bodenschätzen wie Erdgas, Kohle und Erdöl. Der Außenhandel konzentriert sich vor allem auf den europäischen Binnenmarkt: 77 Prozent der Exporte gehen in EU-Mitgliedsstaaten - 75 Prozent der Importe kommen aus von dort.[4] Die größten Handelspartner des Landes sind Deutschland und Italien.[5]

Überblick

EU-Mitglied seit: 2007

Hauptstadt: Bukarest

Einwohner: 19.317.984

BIP: 223,3 Mrd. Euro

BIP pro Kopf: 11.500 Euro

Arbeitslosenquote: 3,9 %
 

Wirtschaft

Unternehmen: 487.424

Beschäftigte: 4.089.050

Wertschöpfung: 77,3 Mrd. Euro

Exportvolumen: 68,6 Mrd. Euro

 

 

 

Mittelstand

Unternehmen: 485.757
(≙ 99,7 % aller Unternehmen)

Beschäftigte: 2.691.484
(≙ 65,8 % aller Beschäftigten)

Wertschöpfung: 40,8 Mrd. Euro
(≙ 52,7 % der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung)

Exportanteil: 38 % des gesamten Exportvolumens

Quellennachweise

Text
[1] Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Euro pro Kopf (Daten aus dem Jahr 2019).
[2] The World Bank (2020): GDP growth (annual %) - Romania, European Union.
[3] Eurostat (2020): Pressemitteilung - Arbeitskosten in der EU, Seite 3.
[4] Europäische Union (2020): Rumänien. Handel und Wirtschaft.
[5] Germany Trade and Invest (GTAI) (2020): Wirtschaftsdaten kompakt - Rumänien. Seite 3/4.

Tabelle
Einwohner

Eurostat (2020): Bevölkerung am 1. Januar (Daten vom 1. Januar 2020).

Bruttoinlandsprodukt
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Millionen Euro (Daten aus dem Jahr 2019).

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Euro pro Kopf (Daten aus dem Jahr 2019).

Arbeitslosenquote
Eurostat (2020): Pressemitteilung: Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,3 % (Daten von Februar 2020).

Unternehmen, Beschäftigte, Wertschöpfung 
European Commmission (2019): SBA Fact Sheets 2019 - Romania, Seite 2.
(Schätzwerte für das Jahr 2018 von DIW Econ auf Grundlage der Werte 2008 - 2016 aus der Datenbank "Strukturelle Unternehmensstatistik" von Eurostat).

Exportvolumen
Eurostat (2020): Internationaler Handel der EU, des Euroraums und der Mitgliedsstaaten nach SITC Produktgruppen (Daten aus dem Jahr 2019).

Exportanteil Mittelstand 
Eurostat (2019): Shares by size class for exporting (goods) enterprises (Daten aus dem Jahr 2017).