Kurzprofil -

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland liegt in Nordwesteuropa und besteht aus den Ländern England, Wales und Schottland (zusammen Großbritannien), sowie Nordirland. Die Briten traten 1973 der EU bei, haben aber innerhalb der Union einige Sonderrechte, die größtenteils bereits zur Amtszeit Margaret Thatchers ausgehandelt wurden. Unter anderem muss das Land einen geringeren Beitrag zum EU-Haushalt zahlen, als seiner Wirtschaftskraft eigentlich angemessen wäre und behält sich die Beteiligung an Maßnahmen der gemeinsamen Innen- und Justizpolitik vor. Genau wie Irland ist das Königreich kein Vollanwenderstaat des Schengener Abkommens und hat seine nationalen Grenzkontrollen beibehalten.

Das Vereinigte Königreich ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der EU und die fünftgrößte der Welt. Der mit Abstand größte Teil des BIP entfällt auf den Dienstleistungssektor, wobei hier vor allem der Finanzsektor von großer Bedeutung ist. Hauptschauplatz der Finanzbranche ist die britische Hauptstadt London, die mit über acht Millionen Einwohner die größte Stadt in der EU ist. Auch in den Branchen Telekommunikation, Informationstechnik, Biotechnologie, sowie in der pharmazeutischen und chemischen Industrie und beim Rüstungsbau ist das Land gut aufgestellt.

Am 23. Juni 2016 stimmten die Briten in einem Referendum mit knapper Mehrheit für den "Brexit". 51,9 % der Wähler sprachen sich für einen Austritt aus der Europäischen Union aus. Das Vereinigte Königreich hat am 29. März 2017 gemäß Artikel 50 des EU-Vertrags von Lissabon einen offiziellen Austritts-Antrag gestellt, womit eine zweijährige Austrittsfirst begonnen hat. In dieser Zeit verhandelt die EU mit Großbritannien über die Einzelheiten des Austritts und die weiteren Regeln der Zusammenarbeit, beispielsweise in den Bereichen Handel oder Arbeitnehmerfreizügigkeit.

Brexit - die Folgen des britischen EU-Austritts

 

Wie genau läuft der EU-Austritt ab und welche Auswirkungen hat der "Brexit" auf die britische und die deutsche Wirtschaft?

Lesen Sie mehr in unserem Themenspecial zum "Brexit".

 

weiterlesen

Überblick

EU-Mitglied seit: 1973

Hauptstadt: London

Einwohner: 66.168.000

BIP: 2.332 Mrd. Euro

BIP pro Kopf: 35.300 Euro

Arbeitslosenquote: 4,1 %

 

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaft

Unternehmen: 1.877.730

Beschäftigte: 18.877.462

Wertschöpfung: 1.404,7 Mrd. Euro

Exportvolumen: 390,8 Mrd. Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittelstand

Unternehmen: 1.871.518 (≙ 99,7 % aller Unternehmen)

  • Kleinstunternehmen: 89,2 %
  • Kleinunternehmen: 9,3 %
  • Mittlere Unternehmen: 1,5 %

 

Beschäftigte: 10.116.262 (≙ 53,6 % aller Beschäftigten)

  • Kleinstunternehmen: 33,4 %
  • Kleinunternehmen: 36,4 %
  • Mittlere Unternehmen: 30,2 %

 

Wertschöpfung: 731,3 Mrd. Euro (≙ 52,1 % der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung)

  • Kleinstunternehmen: 38,6 %
  • Kleinunternehmen: 30,1 %
  • Mittlere Unternehmen: 31,3 %


Exportanteil: 39 % des gesamten Exportvolumens