Themen und Analyse

Einblicke und Bewertung

Die Regierungsarbeit aus Perspektive

des Mittelstandes

Der Regierungsbildungsprozess für die 19. Wahlperiode hat sich über 171 Tage gestreckt, so lange wie noch nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Was plant die Regierung in den kommenden Jahren für den Mittelstand, für kleine und mittlere Unternehmen?

Absichtsbekundungen hat es im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD zur Genüge gegeben. Aber entgegen dieser Absichtsbekundung fällt die Suche nach konkreten mittelstandsfreundlichen Inhalten in dem Dokument und in den ersten Wochen der Regierungsarbeit eher nüchtern aus. Der DMB hat den Koalitionsvertrag und das erste Halbjahr der Reigerungsarbeit unter die Lupe genommen.

Politik

Der Koalitionsvertrag aus Sicht des Mittelstands

Welche Vorhaben der großen Koalition fördern den deutschen Mittelstand? Welche stellen neue Hürden für KMU dar? Der DMB analysiert den Koalitionsvertrag aus der Perspektive des Mittelstandes.

weiterlesen

Politik

Stillstand statt Aufbruch - Halbjahresbilanz zur GroKo

Was hat die Große Koalition im ersten halben Jahr ihrer Regierungstätigkeit für kleine und mittlere Unternehmen erreicht? Hier finden Sie einer Halbjahresbilanz aus Sicht des Mittelstands.

weiterlesen

Mittelstandspolitik kompakt

Bleiben Sie in Sachen Gesetzgebung auf dem Laufenden mit unserem kostenfreien Newsletter.

Newsletter abonnieren

„Ich verstehe das BMWi künftig in allererster Linie als Mittelstandsministerium. Wir wollen ein Serviceministerium für all die vielen Unternehmerinnen und Unternehmer sein […]. Wir müssen jeden Einzelnen unterstützen und dürfen nicht nur schöne Reden halten.“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am 22. März 2018 im Deutschen Bundestag