04.07.2024Fachbeitrag

Gen-Z Recruiting im Mittelstand

Maßgeschneiderte Recrutingansätze für die digitale Generation.

Über 40% der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) erhielten in den letzten zwei Jahren weniger und qualitativ schlechtere Bewerbungen. Woran liegt das? Das Recruiting der Generation Z hält neue Herausforderungen bereit: Die Notwendigkeit der Nutzung digitaler Plattformen und die Anpassung an den Wandel der Erwartungen. Angesichts dieser Entwicklungen wird es für Unternehmen immer wichtiger, sich dort zu positionieren, wo sich die Zielgruppe aufhält.

 

Maßgeschneiderte Angebote und Personalmarketing Strategien

KMU müssen ihre Angebote, wie flexible Arbeitsmodelle, Weiterbildungsmöglichkeiten und Karrierepfade, spezifisch auf die Bedürfnisse und Wünsche der Gen-Z zuschneiden. Denn die Genz-Z legt großen Wert auf die  Wertschätzung maßgeschneiderter Angebote, durch die sich ihre gelebte Individualität widerspiegelt. Diese Angebote müssen im nächsten Schritt attraktiv und authentisch gestaltet an die relevante Zielgruppe herangetragen werden. Die Vorteile des Arbeitgebers auf dem passenden Werbeumfeld zu veröffentlichen, führt dabei zum größten Erfolg.

 

Visual Storytelling und Interaktive Inhalte

Visual Storytelling und interaktive Inhalte sind im Rahmen der Ansprache besonders wirkungsvoll. Die Gen-Z bevorzugt visuelle Medien wie Videos, Infografiken und interaktive Posts, die Einblicke in das Unternehmen geben. Eine nachhaltige und positive Bindung zwischen der jungen Zielgruppe und der Arbeitgebermarke aufzubauen bedeutet heute vor allem, die richtigen Inhalte über die richtigen Wege zu transportieren.

 

Transformation von passiven zu aktiven Kandidaten

Durch gezieltes Personalmarketing und Employer Branding können KMU Interesse wecken und passive Kandidaten motivieren, sich aktiv zu bewerben. Dies erfordert eine durchdachte Strategie, welche die richtigen Kanäle zum korrekten Timing bespielt. Hierbei sollten alle vier Schritte des Marketing Trichters bedacht werden, um die potentiellen Kandidaten von einem ersten Kontaktpunkt bis zur finalen Bewerbung konsistent zu begleiten. Die Transformation passiver zu aktiver Kandidaten ist die Geheimwaffe für das Recruiting der Gen-Z.

 

Zielgerichtete Personalmarketing Strategien

Zielgerichtete Marketingstrategien sind entscheidend. KMU sollten analysieren, wo und wie sie die Gen-Z am besten erreichen können. Dazu gehören die Optimierung der Karriereseite für mobile Endgeräte, die Nutzung von SEO-Strategien für bessere Sichtbarkeit und die Schaltung zielgruppenspezifischer Werbekampagnen in sozialen Netzwerken.

 

Die Bedeutung sozialer Medien im Gen-Z Recruiting

Ein beträchtlicher Teil der Generation Z verbringt einen Großteil ihrer Zeit in sozialen Netzwerken – etwa 99 Minuten pro Tag laut Statista 2022. Diese Generation ist an den nativen und dynamischen Konsum digitaler Medien gewöhnt, während klassische Medien in der jungen Zielgruppe rapide an Relevanz verlieren. Für KMU ist es daher entscheidend, eine attraktive Präsenz in diesem digitalen Umfeld einzunehmen und die Ansprache auf das neue Medium und die Zielgruppe zu adaptieren. Durch den gezielten Einsatz von digitalen Medien und Social Media können Unternehmen ihre Arbeitgebermarke stärken und in den direkten Austausch mit potentiellen Bewerbern treten.

 

Personalisierte Ansprache über Social Media

Eine personalisierte Ansprache ist der Schlüssel, denn die Gen-Z schätzt Authentizität und Individualität. KMU sollten daher ihre Kommunikation auf Social Media personalisieren und sich an den Interessen und Werten dieser Generation orientieren. Inhalte wie Mitarbeitergeschichten, Einblicke in den Arbeitsalltag und Informationen über Entwicklungsmöglichkeiten kommen besonders gut an. Ein weiterer zentraler Punkt ist die Wahl des richtigen Mediums. Auf den klassischen US-amerikanischen Social Media Plattformen Fuß zu fassen fällt vielen Arbeitgebermarken schwer. Lektorierte Plattformen, wie zum Beispiel StudySmarter, können hingegen einen starken Hebel zum Kommunikations-Einstieg und langfristigen Erfolg bieten, da sie den Vertrauensfaktor der Plattform auf die Arbeitgebermarke übertragen. 

 

Fazit: Eine strategische Notwendigkeit für KMU

Die Rekrutierung der Generation Z stellt KMU vor neue Herausforderungen, bietet gleichzeitig jedoch enorme Chancen. Durch den Einsatz maßgeschneiderter Angebote und einer starken Präsenz in den richtigen sozialen Medien, gepaart mit zielgerichteten Personalmarketing Strategien, können KMU talentierte junge Menschen gewinnen und gleichzeitig ihre Marke langfristig stärken und positionieren.

Es ist an der Zeit, die Recruiting-Strategien mit individuellen Möglichkeiten zielgruppengerecht zu gestalten und dadurch nachhaltig bei der Generation Z hervorzustechen.

Mehr zu diesen Themen