06.05.2020Praxistipp

Gestörte Lieferketten

Neben Öffnungsbeschränkungen stellen vor allem auch unterbrochene Lieferketten die Unternehmen vor große Probleme.

Viele Unternehmen berichten von unterbrochenen Lieferketten. Betroffene Unternehmen können sich ab sofort an folgende Kontaktstellen (wird fortlaufend aktualisiert) wenden, die bei der Wiederherstellung von Lieferwegen helfen:

Bundesland

E-Mail

Telefon

Quelle

Bundesweitkontaktstelle-lieferketten@bmwi.bund.de./.BMWi
Bremen./.+49 (0)421 3637241Handelskammer Bremen
Hamburglieferkette@bwvi.hamburg.de+49 (0)40 428412233BWVI Hamburg
Mecklenburg-Vorpommernr.sippel@wm.mv-regierung.de
birgit.lagner@stk.mv-regierung.de
+49 (0)385 5885220AGA
Niedersachsenaussenwirtschaft@mw.niedersachsen.de+49 (0)511 1205576MW Niedersachsen
Nordrhein-Westfalenlieferketten@mwide.nrw.de./.MWIDE NRW
Sachsenkontaktstelle-lieferketten@wfs.saxony.de+49 (0)351 2138123WFS
Sachsen-Anhaltstefan.farivar@mw.sachsen-anhalt.de+49 (0)391 5674399AGA
Schleswig-Holsteinbritta.friedrich@wimi.landsh.de+49 (0)431 9884543AGA
Thüringenthomas.mueller@tmwwdg.thueringen.de+49 (0)361 573711220AGA

 

Der DMB übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen. Insbesondere sind die Informationen allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung dar. Sie können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Der DMB weist explizit darauf hin, dass Unternehmen bei Implementierung der Tipps Rücksprache mit Gesundheitsexperten halten sollten.

Mehr zu diesen Themen