23.12.2019Praxistipp

Innovative Qualifizierungen für das Berliner Handwerk (IQ Handwerk)

Beschäftigte müssen sich den sich wandelnden technologischen Anforderungen stetig anpassen, um Unternehmen zukunftssicher aufstellen zu können. Dies erfordert häufig Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen. Das Förderprogramm Innovative Qualifizierungen für das Berliner Handwerk (IQ Handwerk) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) darin, die Kosten der Maßnahmen zu decken.

In Kürze

  • Förderung von technologisch fokussierten Qualifizierungsmaßnahmen der Mitarbeiter in KMU aus Berlin.
  • Zuschuss von bis zu 70 Prozent der förderfähigen Kosten.
  • Ein erster Schritt ist die telefonische Beratung bei der Bildungsstätte der Handwerkskammer Berlin.

Welche Unternehmen können gefördert werden?

Die Förderung richtet sich an KMU des Berliner Handwerks. Als KMU zählt ein Unternehmen, wenn es weniger als 250 Beschäftigte hat und einen Jahresumsatz von maximal 50 Millionen Euro bzw. eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen Euro vorweist.

Die Betriebsstätte des Unternehmens muss in Berlin liegen. Auch die zu fördernden Beschäftigten müssen ihren Wohnort in Berlin vorweisen können.

Was ist Inhalt des Programms?

Bei der Förderung handelt es sich um einen Zuschuss aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Berlin. Die Förderung richtet sich an Betriebe des Handwerks, die Mitarbeiter für innovative Technologien bzw. deren kaufmännisch-rechtlichen Rahmen weiterbilden lassen möchten. Damit soll der Wirtschaftsstandort Berlin gestärkt werden.

Wie hoch ist die Förderung?

Es können bis zu 70 Prozent der förderfähigen Teilnahmegebühren für Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen erstattet werden. Demnach müssen mindestens 30 Prozent Eigenanteil von den KMU übernommen werden.

Wie erfolgt eine Antragsstellung?

Interessierte Unternehmen können sich bei der Bildungsstätte der Handwerkskammer Berlin telefonisch beraten lassen. Dort werden Information über die Eignung der Fördermöglichkeit gegeben sowie die Antragsstellung begleitet.

Falls Interesse an weiteren Fördermöglichkeiten besteht, kann die Internetseite bildung4u der Bildungsstätte von der Handwerkskammer Berlin ebenfalls beraten und informieren.

    Mehr zu diesen Themen