23.12.2019Praxistipp

Zuschuss über das Förderprogramm Kompetenz durch Weiterbildung

Von der finanziellen Förderung, über Beratungsleistungen, bis hin zu Zuschüssen wird ein breites Spektrum an Unterstützung angeboten. Der DMB sorgt für Übersicht im Förderdschungel.

Der Wandel durch die Digitalisierung und Globalisierung in der Unternehmenslandschaft verleiht fachlicher Expertise in Betrieben einen neuen Stellenwert. Im Programm "Kompetenz durch Weiterbildung" werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) darin gefördert, diese Herausforderungen erfolgreich bewältigen zu können.

In Kürze

  • Förderung von KMU aus dem Saarland für die Weiterbildung ihrer Beschäftigten.
  • Zuschuss in Höhe von 50 Prozent, maximal 2.000 Euro pro Mitarbeiter und Vorhaben.
  • Interessierte Unternehmen können sich bei Ansprechpartnern des Förderprogramms weitergehend informieren.

Welche Unternehmen können gefördert werden?

Antragsberechtigt sind KMU mit Betriebsstätte im Saarland. Der KMU-Status – entsprechend der Definition der EU-Kommission – wird im Rahmen des Antragsverfahrens geprüft.

Was ist Inhalt des Programms?

Bei dem Förderprogramm "Kompetenz durch Weiterbildung" handelt es sich um einen Zuschuss, der auf die Seminargebühren zur Weiterbildung des Personals gezahlt wird.

Wie hoch ist die Förderung?

Unternehmen, die Weiterbildungskosten aufweisen, können mithilfe des Förderprogramms einen Zuschuss von 50 Prozent erhalten. Maximal werden 2.000 Euro pro Weiterbildungsmaßnahme und Mitarbeiter gefördert. Voraussetzung dafür ist, dass die Maßnahme die Bagatellgrenze von 100 Euro erreicht.

In Abhängigkeit der Unternehmensgröße wird die jährliche Gesamtförderhöhe limitiert. Weitere Informationen dazu finden sich in der Richtlinie des Programms.  

Wie erfolgt eine Antragsstellung?

Interessierte Unternehmen können sich bei Ansprechpartnern des Programms weiter informieren und über ein Formular registrieren, das im Anschluss per E-Mail an KdW-Servicestelle gesandt wird. Nach Prüfung der Unterlagen erhält das Unternehmen ein individualisiertes Antragsformular. Bei Bewilligung der Förderung ist ein Verwendungsnachweis vorzulegen.

Ein Leitfaden des Förderprogramms führt die KMU Schritt für Schritt durch das Antragsverfahren.

    Mehr zu diesen Themen