19.06.2017Nachricht

Arbeit 4.0 – Uns geht es um sichere und gute Arbeit

Katja Mast, arbeits- und sozialpolitische Sprecherin:

Arbeit 4.0 ist die zentrale Zukunftsherausforderung für die Arbeitswelt, unseren Sozialstaat, die Wirtschaft und jeden Einzelnen. Der Wandel hat bereits begonnen – wir sind mitten drin. Die SPD-Bundestagsfraktion hat heute auf einer Konferenz mit rund 300 Gästen die Herausforderungen und Perspektiven diskutiert. Unter den Experten waren unter anderem Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, DGB-Chef Reiner Hoffmann und BDA-Präsident Ingo Kramer.

"Arbeit 4.0 ist die zentrale Zukunftsherausforderung. Wir sind mitten drin im Wandel der Arbeitswelt. Uns von der SPD-Bundestagsfraktion geht es darum, diesen zu gestalten. Was zu tun ist, denken wir uns nicht im stillen Kämmerlein aus – wir wollen, dass sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen und gemeinsam an den Herausforderungen arbeiten. Wir sind daher froh, dass heute so viele unserer Einladung zur Fachkonferenz ‚Arbeiten in der digitalen Welt‘ gefolgt sind. Uns geht es um sichere und gute Arbeit. Arbeit 4.0 muss neue Chancen am Arbeitsmarkt eröffnen, dazu gilt es Risiken zu erkennen, sie durch politisches Handeln zu beschränken und die Chancen zu nutzen. Dafür braucht es auch klare gesetzliche Regeln. Deshalb haben wir in den vergangenen Jahren die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert, Weiterbildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten ausgebaut und wir haben Leiharbeit und Werkverträge reguliert. Wir müssen dran bleiben und das werden wir. Denn nur wenn wir die Herausforderungen der Digitalisierung meistern, können wir unseren Wohlstand sichern. Schließlich entscheiden wir jeden Tag, wie die Digitalisierung unser Arbeitsleben und unsere Wirtschaft beeinflusst. Und deshalb benötigen wir eine Politik, die dafür die richtigen Konzepte hat."

Quelle: Bundestagsfraktion der SPD, Pressemitteilung vom 19.06.2017

Mehr zum Thema Digitalisierung