Digitalisierung:

5 Fragen für

Geschäftsführer

Diese 5 Fragen sollte sich jeder Geschäftsführer stellen

So bestimmen Sie den digitalen Reifegrad Ihres Unternehmens

Es gibt wohl kaum einen Unternehmer in Deutschland, der sich nicht schon einmal mit dem Thema der Digitalisierung seines Unternehmens auseinandergesetzt hat. Die digitale Transformation ist für alle Unternehmen unerlässlich, vom kleinen Mittelständler bis zum großen multinationalen Konzern. Diese Botschaft schallt laut und deutlich aus scheinbar jeder Keynote, jeder Podiumsdiskussion, jedem Artikel oder jeder Studie, die sich darauf bezieht, wie Unternehmen wettbewerbsfähig und relevant bleiben können, während die Welt um uns herum immer digitaler wird.

Laut einer aktuellen Studie des Digitalverbandes Bitkom, sieht sich dennoch die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland bei der Digitalisierung als Nachzügler (58 Prozent), nur etwa jedes dritte (35 Prozent) der befragten Unternehmen bezeichnet sich selbst als Vorreiter. Was für viele Unternehmer nicht klar ist, ist, was digitale Transformation eigentlich bedeutet und was sie konkret beinhaltet. Ist es nur eine einprägsame Art zu sagen, Daten in die „Cloud“ zu übertragen? Was sind die konkreten Schritte, die wir unternehmen müssen? Müssen wir neue Arbeitsplätze schaffen, um einen Rahmen für die digitale Transformation zu schaffen, oder einen Beratungsdienst beauftragen? Welche Teile unserer Geschäftsstrategie müssen sich ändern? Und Schließlich: ist es den ganzen Aufwand wirklich wert?

Die 5 Orientierungsfragen

Als Unternehmer hat der Autor, Dr. Michael Reinicke, ein eigenes Unternehmen durch die digitale Transformation geführt und begleitet heute KMU verschiedenster Größe bei dieser Reise. Bei dieser Tätigkeit hat er fünf Fragen identifiziert, die Unternehmern die Möglichkeit geben, den digitalen Reifegrad Ihres Unternehmens selbst zu bestimmen. In der Beitragsserie werden diese Fragen einzeln vorgestellt und Hilfestellung gegeben, um diese für sich selbst zu beantworten. 

Fazit: Welche Schlüsse können Geschäftsführer aus den 5 Fragen ziehen?

Um das volle Potential der digitalen Transformation auszuschöpfen, sollten sich Unternehmer zu allen fünf Fragestellungen über eine Umsetzung der Punkte Gedanken machen. Grundsätzlich besteht keine Chronologie der Fragen, es ist aber anzuraten, mit der Digitisierung zu beginnen, damit die Basis für eine weitergehende Digitalisierung (z. B. die Verbindung mit anderen Ökösystemen) überhaupt möglich ist.

Es ist hierbei zu erwähnen, dass die fünf Fragen nach dem digitalen Reifegrad für jeden Betrieb und jede Betriebsgröße anzuwenden sind, natürlich variieren die Potentiale in ihrer absoluten Ausprägung: Der einzelne Bäcker profitiert von Big Data Analysen (z. B. Prognose der Backwarenabverkäufe in Abhängigkeit zum Wetter o. ä.) anders als ein Großbetrieb.

Digitale Transformation ist eine einzigartige Chance, neue Märkte und Kunden zu erschließen und damit Wettbewerbsfähigkeit und Individualität zu stärken. Nie zuvor waren die Infrastruktur sowie die technischen Möglichkeiten für Unternehmen in Deutschland besser ausgestaltet, um diesen Schritt zu gehen.

PDF-Datei laden

Der Beitrag als PDF-Datei:

Diese 5 Fragen sollte sich jeder Geschäftsführer stellen

Sind Ihre Kernprozesse bereits vollständig digitalisiert? Und ist Ihre Organisation befähigt für digitale Innovation? Dr. Michael Reinicke stellt 5 Orientierungsfragen zur Digitalisierung auf, die sich jeder Geschäftsführer stellen sollte. Den kompletten Fachbeitrag im PDF-Format erhalten Sie hier

Über Eisbach Partners

Die Eisbach Partner Markus Barnikel, Matthias Siedler und Dr. Michael Reinicke sind die ehemaligen Gründer und Geschäftsführer von mitfahrgelegenheit.de/carpooling.com. Das marktführende Unternehmen wurde 2015 mit über 7 Mio. Nutzern und 90 Mitarbeitern an blablacar in Paris veräußert. Der Aufbau und die Skalierung des Unternehmens in den Wachstumsphasen und die Gestaltung zum europäischen Marktführer im Bereich der Mitfahrgelegenheiten bedeuteten ein herausforderndes und mehr als volles Engagement.

Eisbach Partner haben durch die digitale Transformation ihres Unternehmens mitfahrgelegenheit.de sowie in der Beratung zahlreicher Kunden Wachstum für bestehende und neue Produkte geschaffen und neue Märkte eröffnet. Das Management teilt eine große Leidenschaft für Mobilität und Expertise im Design digitaler Produkte. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet, um außergewöhnliche Ideen und Unternehmer zu unterstützen und mit ihnen zusammenzuarbeiten um Wachstum zu beschleunigen und außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen.