30.07.2020Medienpräsenz

Süddeutsche Zeitung/+3 Magazin: Was macht Unternehmen zukunftsfähig?

 

Digitaler Turbogang

Corona ist eine Epochenzäsur: Gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen werden uns über viele Jahre hinweg begleiten. Die aktuelle Herausforderung für den Mittelstand ist eine doppelte: Es gilt für Unternehmen erstens, den wirtschaftlichen „Turnaround“ inmitten eines permanenten Krisenmodus zu meistern. Trotz Konjunktur-Milliarden aus Berlin ist das kein Selbstläufer. Zweitens und zeitgleich gilt es, sich heute mehr denn je krisen- und zukunftsfest aufzustellen. Für jeden Mittelständler ist das ein erheblicher Kraftakt. Der monatelange Lockdown kann jedoch auch als Chance für eine längst überfällige Digitalisierung begriffen werden: Im Mittelstand, wo Kontakte zu Kunden und Geschäftspartnern traditionell persönlich und oft noch analog waren und digitale Produkte und Services nicht selbstverständlich, ist quasi über Nacht die absolute Notwendigkeit digitaler Kommunikation und Prozessorganisation getreten. Klar im Vorteil waren dabei jene Unternehmen, die seit Jahren einen entschlossenen Digitalisierungskurs fahren. Doch auch bislang eher digitalisierungsskeptische Unternehmer erkennen die Zeichen der Zeit. Ein digitales Mindset ist die Grundvoraussetzung einer digitalen Transformation des Mittelstands. Durch die Digitalisierungs- und Infrastruktur- Milliarden aus dem „Zukunftspaket“ der Bundesregierung eröffnet sich ein gutes Zeitfenster, um dem eigenen Unternehmen einen längst überfälligen Digitalisierungsschub zu verpassen.
 


Quellen- und Autorenangaben

Autor
Marc S. Tenbieg
Geschäftsführender Vorstand
Deutscher Mittelstands-Bund (DMB)

Quelle
+3-Magazin, Heft 66, Was macht Unternehmen zukunftsfähig?, Seite 20

Link zum Magazin

Verlag
Warum Verlag GmbH
www.warumverlag.de
www.plus-drei.de

Mehr zu diesen Themen