24.03.2020Praxistipp

Corona Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Selbstständige im Saarland

Die Bundesregierung hat 50 Milliarden Euro Soforthilfen für Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige beschlossen. Die Hilfen werden in Form eines einmaligen Zuschusses bereitgestellt und müssen nicht, wie ein Kredit zurückgezahlt werden.

In Kürze

 
  • Bund stellt 50 Milliarden Euro Soforthilfen bereit
  • Antragberechtigt sindKleinstunternehmen und Solo-Selbständige bis 10 Mitarbeiter
  • Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden
 

Was muss beachtet werden?

Die Hilfen in Form von direkten Zuschüssen richten sich in erster Linie an Unternehmen und Gewerbetreibende, die durch die Corona-Pandemie in eine existenzbedrohende Situation geraten sind. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Betriebe und Freiberufler.

Weitere Informationen können in den FAQs des Förderprogramms nachgelesen werden.

Wer wird gefördert?

  • Gewerbliche Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler bis 10 sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter

Wie hoch ist die Förderung?

Gefördert werden Kleinunternehmer mit bis zu 10 sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitern, die nicht mehr als 700.000 Euro Umsatz oder 350.000 Euro Bilanzsumme im Jahr erwirtschaftet. Förderungen zwischen 3.000 bis 10.000 Euro sind vorgesehen.

  • 0 bis 1 Mitarbeiter = Soforthilfe von bis zu 3.000 Euro
  • bis zu 5 Mitarbeiter = Soforthilfe von bis zu 6.000 Euro
  • bis zu 10 Mitarbeiter = Soforthilfe von bis zu 10.000 Euro

Teilzeitkräfte werden wie folgt auf Vollzeitkräfte umgerechnet:

  • Mitarbeiter bis 20 Stunden = Faktor 0,5
  • Mitarbeiter bis 30 Stunden = Faktor 0,75
  • Mitarbeiter über 30 Stunden = Faktor 1
  • Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis = Faktor 0,3

Mitarbeitende Eigentümer werden einberechnet und Auszubildende nicht.

Weitere Informationen können in den FAQs des Förderprogramms nachgelesen werden.

Wie erfolgt eine Antragsstellung?

Antragsformulare für Soforthilfen kann hier heruntergeladen werden. Das Antragsformular muss komplett ausgefüllt per Scan oder Foto an soforthilfe@wirtschaft.saarland.de eingereicht werden. Zusätzlich muss die Gewerbeanmeldung mitgesendet werden.

Mehr zu diesen Themen