21.11.2013Pressemitteilung

Deutscher Mittelstands-Bund (DMB): Deutscher Factoring Verband ist neuer Partner im DMB-Kompetenzcenter "Liquidität und Finanzierung im Mittelstand"

Der Deutsche Factoring-Verband ist neuer Partner im Kompetenzcenter "Liquidität und Finanzierung im Mittelstand" des Deutschen Mittelstands-Bundes (DMB). Damit bündeln die beiden starken Verbände ihre Kompetenzen zu den Themen Mittelstand und Finanzierung.

"Kleine und mittelständische Unternehmen müssen sich verstärkt um ihre Liquidität kümmern und dürfen Zahlungseingänge von Kunden nicht dem Zufall überlassen. Factoring ist eine gute Alternative, um sich von Banken unabhängiger zu machen. Banken sind risikoscheu, rufen insbesondere für kurzfristige Kontenüberziehungen hohe Kreditkosten auf und verlangen immer mehr finanzielle Transparenz und Sicherheiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Factoring ist für den DMB ein wichtiges Thema, damit seine 14.000 Mitgliedsunternehmen ihre Verhandlungsposition als Bankkunden nachhaltig verbessern können", erklärt Marc S. Tenbieg, geschäftsführender Vorstand des DMB.

Factoring hat sich in den letzten Jahren immer mehr als Ergänzung zum klassischen Bankkredit etablieren können, ganz besonders im Mittelstand. Zusätzlich schätzen Factoring-Nutzer auch die mögliche Entlastung im eigenen Forderungsmanagement und die regresslose Übernahme des Ausfallfallrisikos.

"Das Kompetenzcenter "Liquidität und Finanzierung" des DMB soll dazu beitragen, dem Thema Factoring insbesondere bei kleinen und mittelständischen Unternehmen mehr Aufmerksamkeit zu gegeben. So können Geldflüsse im Unternehmen kostengünstiger und vor allem planbarer gestaltet werden. Wir freuen uns, bei diesem wichtigen Thema mit dem DMB zusammen zu arbeiten", sagt Dr. Alexander M. Moseschus, Geschäftsführer des Deutschen Factoring Verbandes.

Interessierte Leserinnen und Leser erfahren mehr auf der Verbandswebsite des DMB unter www.mittelstandsbund.de/kompetenzcenter_finanzen.

Dort steht das kostenfreie E-Book "Factoring: Finanzierungsalternative für den Mittelstand" zur Verfügung.
 

Über den DMB:

Der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) e.V. ist der Bundesverband für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland. Der DMB wurde 1982 gegründet und sitzt in Düsseldorf. Mit einem exzellenten Netzwerk in Wirtschaft und Politik vertritt er die Interessen seiner rund 14.000 Mitgliedsunternehmen. Eine Vielzahl von unternehmerrelevanten Mehrwert- und Service-Leistungen runden das Angebot ab, beispielsweise ein umfangreicher Informationsdienst für Unternehmer, attraktive Rahmenverträge mit führenden Konzernen oder der DMB-Mitgliederservice. Mit den DMB Unternehmer-Informationen, die exklusiv seinen Mitgliedsunternehmen zum Download zur Verfügung stehen, gibt der Verband zusammenfassende Ausarbeitungen mit wichtigen Tipps für die Unternehmenspraxis zu den Themen BWL, Recht, Steuern und Sozialversicherung heraus. Der Verband ist zentral aufgestellt, parteipolitisch neutral und stützt sich ausschließlich auf eigene Mitgliedsunternehmen, ohne die Zurechnung von Partnerverbänden oder sonstigen Unterorganisationen. Damit gehört der DMB zu den größten unabhängigen Interessen- und Unternehmerverbänden in Deutschland.

Über den Deutschen Factoring Verband:

Der Deutsche Factoring-Verband e.V. wurde 1974 gegründet und vertritt die Interessen der deutschen Factoring-Unternehmen auf nationaler und internationaler Ebene. Er repräsentiert einen Marktanteil von rund 90 Prozent des gesamten deutschen Factoring-Marktes. Neben großen, meist international tätigen Gesellschaften, auch aus dem Bankenbereich, sind viele mittelständisch orientierte Factoring-Gesellschaften im Deutschen Factoring-Verband e.V. vertreten. Verbandsziel ist, Factoring zu fördern und zu schützen, wobei die Sicherung fairer steuerlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für die Branche im Mittelpunkt steht. Zur Sicherung der Verbandsziele haben sich alle Mitglieder einem strengen Ehrenkodex verpflichtet.

PDF laden

Mehr zu diesen Themen