29.10.2019Hintergrund

Mittelstand in Zahlen: wie ist die Eigenkapitalquote von KMU?

Mittelständler weisen eine durchschnittliche Eigenkapitalquote von 31,2 Prozent auf. Dies ergibt sich aus einer Berechnung der bilanzierungspflichtigen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), welche im Mittelstandspanel 2019 veröffentlicht wurde. Die Daten beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2018.

Zum Vergleich: um die Jahrtausendwende lag die Eigenkapitalquote noch bei rund 18 %. Da die Eigenkapitalquote das Verhältnis vom wirtschaftlichen Eigenkapital zur Bilanzsumme definiert, kann sie als Indikator zur Finanzierungskraft und Kreditwürdigkeit eines Unternehmens herangezogen werden. Dass die Eigenkapitalquote der KMU in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen ist, zeichnet ein positives Bild des Mittelstandes.

Quelle: www.kfw.de/PDF/Download-Center/Konzernthemen/Research/PDF-Dokumente-KfW-Mittelstandspanel/KfW-Mittelstandspanel-2019.pdf

Mehr zu diesen Themen