24.03.2020Praxistipp

Soforthilfe-Paket II für Kleinstunternehmen und Selbstständige in Berlin

Die Bundesregierung hat 50 Milliarden Euro Soforthilfen für Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige beschlossen. Die Hilfen werden in Form eines einmaligen Zuschusses bereitgestellt und müssen nicht, wie ein Kredit zurückgezahlt werden.

Als Reaktion auf die dynamische Ausbreitung des Coronavirus und die damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen unterstützt das Land Berlin die Berliner Wirtschaft mit verschiedenen Maßnahmen.

1. Zuschüsse 5.000 EUR – Soforthilfe-Paket II

Die Beantragung für das Soforthilfe-Paket II in Berlin ist ab Freitag, den 27. März 2020 (12 Uhr), über dieInvestitionsbank Berlin möglich.

 

In Kürze

 
  • Bund stellt 50 Milliarden Euro Soforthilfen bereit
  • Berlin stellt 100 Million Euro für direkte Zuschüsse (Soforthilfe-Paket II) bereit
  • Antragberechtigt sind Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige bis 5 Mitarbeiter
 

Was muss beachtet werden?

Die Hilfen in Form von direkten Zuschüssen richten sich in erster Linie an Unternehmen und Gewerbetreibende, die durch die Corona-Pandemie in eine existenzbedrohende Situation geraten sind.

Antragberechtigt sind:

  • Kleinstunternehmen (bis zu 10 Beschäftigte)
  • eingetragene Vereine (bis zu 10 Beschäftigte)
  • Soloselbständige
  • Freiberufler
  • Mit Betriebsstätte bzw. Sitz in Berlin

Umstände für Antragstellung:

  • Die Soforthilfe dient zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen. Ein Finanzierungsengpass muss existieren.
  • Landesmittel: Betriebskosten und Personalkosten (eigenes Gehalt sowie Gehälter für Beschäftigte)
  • Bundesmittel: ausschließlich laufende Betriebskosten (Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten u.ä.)

 

Wie hoch ist die Förderung?

Es ist nur ein Antrag für Landes- und Bundesmittel notwendig.

  • Unternehmen bis 5 Beschäftigte – bis zu 14.000 Euro (bis maximal 5.000 Euro Landesmittel / bis maximal 9.000 Euro Bundesmittel)
  • Unternehmen bis 10 Beschäftigte - bis zu 15.000 Euro (Bundesmittel)

 

Wie erfolgt eine Antragsstellung?

Die Antragserstellung ist ab sofort hier möglich. Das Verfahren soll rein elektronisch abgewickelt werden. Anträge per Mail oder Post werden nicht bearbeitet.

 

Diese Informationen werden benötigt

  • Amtliches Ausweisdokument (Personalausweis/ Reisepass) l
  • Steuernummer
  • Bankverbindung der Firma – IBAN Nummer

Mehr zu diesen Themen