Internationalisierung im Mittelstand:
Markteinstieg in der Ukraine

Ein Wegweiser für geschäftliche Aktivitäten in der Ukraine

KMU aus Deutschland haben maßgeblichen Anteil an den Exporterfolgen der deutschen Wirtschaft. Die ersten Schritte in fremden Märkten machen viele Unternehmen im europäischen Ausland, zumeist in den direkten Nachbarstaaten von Deutschland. Geografische, kulturelle und sprachliche Faktoren spielen oftmals eine entscheidende Rolle für die erste Auslandsaktivität. Für mittelständische Unternehmen mit Auslandserfahrungen rücken hingegen weniger erschlossene Märkte zunehmend in den Fokus.   

Ein von deutschen Unternehmen bislang eher wenig erschlossener Markt in direkter geographischer Nähe zur Europäischen Union ist die Ukraine. Das Land steht sprichwörtlich an der Schwelle zu Europa: Geografisch grenzt die Ukraine mit mehreren tausend Kilometern an EU-Mitgliedsstaaten. Und durch das im Jahr 2017 in Kraft getretene Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine wird die wirtschaftliche Zusammenarbeit kontinuierlich ausgebaut und harmonisiert.

Markteinstieg in der Ukraine: die Inhalte

Für deutsche Unternehmen ist die Ukraine aufgrund verschiedener Faktoren ein interessantes Export-, Import-, Produktions- oder Investitionsziel – zum Beispiel ein großer Markt mit über 42 Millionen Verbrauchern, die geographische Lage, eine beständig wachsende Kaufkraft, moderne Transportwege, der stabile Wechselkurs sowie die vergleichsweise niedrigen Lohnkosten bei sehr gut ausgebildeten Arbeitnehmern.

Die zwölfteilige Beitragsserie „Markteinstieg in der Ukraine“ vermittelt wichtige Grundlagen und tiefergehende Details zum Wirtschaftssystem der Ukraine. Zudem werden zentrale rechtliche Fragen adressiert  – etwa im ukrainischen Steuerrecht oder in der Vertragsgestaltung. 

  1. Die Ukraine im Fokus: Ein einführendes Landesportrait
  2. Vertragsgestaltung in der Ukraine
  3. Zollabfertigung in der Ukraine
  4. Markteintritt in der Ukraine - die Wahl der richtigen Rechtsform
  5. Arbeitsrecht in der Ukraine
  6. Beantragung einer Arbeitserlaubnis bzw. Aufenthaltsgenehmigung in der Ukraine
  7. Steuerrecht in der Ukraine
  8. Schutz von Schutzmarken in der Ukraine
  9. Anerkennung und Vollstreckung von deutschen Urteilen in der Ukraine
  10. Erneuerbare Energien in der Ukraine (21. Februar)
  11. Lohnveredelung in der Ukraine  (25. Februar)
  12. Fazit: So gelingt der Markteintritt in der Ukraine (28. Februar)
Internationalisierung

Erneuerbare Energien in der Ukraine

Teil X der Beitragsserie "Markteinstieg in der Ukraine" erscheint am 21. Februar 2019...

Internationalisierung

Lohnveredelung in der Ukraine

Teil XI der Beitragsserie "Markteinstieg in der Ukraine" erscheint am 25. Februar 2019...

Internationalisierung

Fazit: So gelingt der Markteintritt in der Ukraine

Teil XII der Beitragsserie "Markteinstieg in der Ukraine" erscheint am 28. Februar 2019...


Ihr kompetenter Berater für deutsche Unternehmen in der Ukraine

DLF Rechtsanwälte berät seit Jahren erfolgreich Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei ihren Geschäftsvorhaben in der Ukraine. Den Stamm der Kundschaft bilden mittelständische Unternehmen aus verschiedenen Wirtschaftssektoren, wie Leitz GmbH & Co. KG, KraussMaffei Berstorff, Remmers, Doppelmayr Seilbahnen, Matimex, denen nicht nur maßgeschneiderte, sondern auch wirtschaftlich sinnvolle Lösungen angeboten werden. Aber auch börsennotierte Großkonzerne finden in der wirtschaftlich orientierten Anwaltskanzlei einen zuverlässigen Partner.