Wichtige Anlaufstellen für KMU

Wer bietet Hilfestellungen bei der Internationalisierung?

Obwohl ausländische Märkte für KMU in grenznahen Regionen quasi vor der Haustüre liegen, muss der Markteintritt ins Nachbarland gut vorausgeplant werden. Für weiter entfernte Märkte gilt dies ohnehin. Sofern die Internationalisierungsgeschichte des eigenen Unternehmens zu einer Erfolgsgeschichte werden soll, ist gute Planung und Beratung unerlässlich.

Nachfolgend werden die wichtigsten Anlaufstellen für Hilfestellungen bei Internationalisierungsplänen vorgestellt.

Germany Trade and Invest – Spezifische Länderinformationen

Die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing „Germany Trade and Invest“ (GTAI) stellt Außenwirtschaftsinformationen für deutsche Unternehmen bereit. Über eine interaktive Weltkarte können beispielsweise Informationen über das Land abgerufen werden, für welches sich interessiert wird. Das umfangreiche Angebot reicht von allgemeinen Wirtschaftsdaten über das Geschäftsklima bis hin zu konkreten Rechtsvorschriften und Zollvorgaben. Zudem gibt es regelmäßige Updates zur aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen und neuen Gesetzen, die Unternehmer und Exporteure betreffen.

Für wen ist es interessant?
Die Länderinformationen von GTAI bieten sich an, wenn man am Anfang eines Internationalisierungsprozesses steht und sich umfassend über ein potentielles Zielland informieren möchte.

www.gtai.de

The Enterprise Europe Network – Das EU-Portal zur KMU-Förderung

Das Enterprise Europe Network der EU-Kommission hilft KMU, innerhalb der EU länderübergreifende Geschäfte zu machen. Die Plattform bietet Beratungsleistungen zu Themen wie Marktzugang, rechtlichen Hürden und Patenten an und soll mittelständische Unternehmen bei der Suche nach Geschäfts- und Kooperationspartnern unterstützen. Das Netzwerk vereint über 600 Partnerorganisationen.

Für wen ist es interessant?
Das Enterprise Europe Network hat das Ziel Kooperationen, Technologietransfer und strategische Partnerschaften zwischen KMU in europäischen Ländern zu fördern. Es ist daher vor allem für Unternehmen relevant, die auf der Suche nach Netzwerkpartnern in einem ausländischen Markt sind.

ee.ec.europa.eu

Die Auslandshandelskammern – Beratung vor Ort

Die Auslandshandelskammern (AHKs) beraten und betreuen deutsche Unternehmen, die ihr Auslandsgeschäft in einem anderen Land auf- oder ausbauen wollen. Sie unterhalten 140 Standorte in 92 Ländern. Die AHKs leisten Hilfestellungen beim Markteintritt, beraten zu Themen wie Recht und Steuern und sind Experten bei Fragen zu lokalen Besonderheiten kultureller oder wirtschaftlicher Art. Auch Netzwerk- und Informationsveranstaltung mit lokalen Stakeholdern zählen zu den Angeboten der AHKs.

Für wen ist es interessant?
Das Beratungsangebot der AHKs richtet sich vor allem an Unternehmen, die schon ein konkretes Land für Ihre Auslandsaktivitäten ins Auge gefasst haben. Durch eine individuelle Beratung wird umfassend über rechtliche Hürden oder lokale Begebenheiten informiert.

www.ahk.de

ixpos – das Markterschließungsprogramm der Bundesregierung

Das Markterschließungsprogramm der Bundesregierung fördert projektbezogenen Maßnahmen, die mittelständische Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte unterstützen. Hierzu zählen u.a. Informationsveranstaltungen sowie organsierte Markterkundungs- und Geschäftsanbahnungsreisen.

Für wen ist es interessant?
Hauptzielgruppe des Markterschließungsprogrammes sind KMU aus dem produzierenden Gewerbe und traditionellen Industriezweigen, die bereits einen potentiellen ausländischen Markt für ihre Internationalisierungsbestrebungen ausgemacht haben.

www.ixpos.de

Market Access Database – Informationen zum Im- und Export weltweit

Die Market Access Database stellt Wissenswertes für Unternehmen rund um das Thema Import und Export bereit. Dazu zählen u.a. Informationen zu Steuern und Abgaben, Handelsbarrieren und Produktvorschriften sowie allgemeinen Handelsinformationen über das jeweilige Land sowie zu einzelnen Produkten. Die Datensammlung umfasst nahezu sämtliche Länder der Welt.

Für wen ist es interessant?
Die Market Acces Database der EU-Kommission bietet sich für Unternehmen an, die konkrete und individuelle Informationen zum Import oder Export spezifischer Produkte benötigen.

madb.europa.eu