Die Folgen des EU-Austritts

des Vereinigten Königreichs

Einleitung

Am 23. Juni 2016 haben die Briten in einem Referendum mit knapper Mehrheit für den "Brexit" gestimmt. 51,9 % der Wähler sprachen sich für einen Austritt aus der Europäischen Union aus. Diese Entscheidung markiert das Ende der über 40-jährigen EU-Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland und stellt zugleich eine Zäsur in der Geschichte der Europäischen Union dar.

Am 29. März 2017 hat die britische Premierministerin Theresa May offiziell das Austrittsverfahren ihres Landes eingeleitet, womit eine Zweijahresfrist für die Austrittsverhandlungen begonnen hat. Diese haben offiziell am 19. Juni 2017, knapp ein Jahr nach dem Referendum, begonnen.

Doch wie genau läuft der EU-Austritt ab? Wie wird die Beziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU in Zukunft aussehen? Welche Auswirkungen hat der "Brexit" auf die britische und die deutsche Wirtschaft?

Wir beleuchten den "Brexit" aus politischer und wirtschaftlicher  Perspektive und bieten Antworten auf die wichtigsten Fragen zum EU-Austritt des Vereinigten Königreichs.

Politische Perspektive

Mit dem Vereinigten Königreich tritt zum ersten Mal in der Geschichte der EU ein Migliedsstaat aus dem Staatenverbund aus.

Welche Rolle hat das Königreich in der EU inne, wie läuft das Austrittsverfahren konkret ab und welche Perspektiven gibt es für die zukünfitgen Beziehungen zur EU?

 

weiterlesen

Wirtschaftliche Perspektive

Der Austritt der zweitgrößten Volkswirtschaft der EU hat Folgen sowohl für die britische, als auch für die deutsche Wirtschaft.

Welches ökonomische Gewicht hat das Vereinigte Königreich in der EU, wie eng ist die britische Wirtschaft mit der EU verbunden und was für wirtschaftiche Auswirkungen hat der "Brexit"?

 

weiterlesen

Hilfestellungen zum Brexit: Wo finden Unternehmer verlässliche Informationen?

Der Brexit rückt näher: am 29. März 2019 wird das Vereinigte Königreich die EU verlassen. Deshalb sollten sich KMU mit wirtschaftlichen Beziehungen zum Vereinigten Königreich frühzeitig informieren und vorbereiten. Der DMB hat für Sie hilfreiche Unternehmerinformationen zusammengestellt.

 

mehr erfahren

 

Themenbeobachtung: Brexit

Am 29. März 2019 wird das Vereinigte Königreich die Europäische Union nach über 40 Jahren verlassen. Dieser historische Schritt hat grundlegende Auswirkungen auf das politische und wirtschaftliche Verhältnis zwischen London und Brüssel. Gerade die Veränderungen der Handelsbeziehungen betreffen auch viele deutsche Unternehmen.

weiterlesen

DMB-Turmgespräch zu den
Folgen des Brexits für Unternehmen

Beim Turmgespräch des Mittelstands, dem Experten- und Diskussionsforum des DMB, diskutieren Fachleute und Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft über den aktuellen Verhandlungsstand und über mögliche Austrittszenarien des Brexit. Welche Verfahren und Regeln ab Ende März 2019 für deutsche Unternehmen gelten, stand dabei im Mittelpunkt.   

Rückblick und Bildergalerie

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten

Was gibt es Neues zum Thema "Brexit?"

Sobald es Fortschritte in den Austrittsverhandlungen gibt, erfahren Sie es in den aktuellen Nachrichten.

mehr

Publikationen

E-Book: Brexit

Dieses E-Book stellt die politische und wirtschaftliche Perspektive des Brexit vor. Es zeigt auf wie der EU-Austritt abläuft, wie die Beziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU zukünftig aussehen könnte und wie die deutsche und britische Wirtschaft beeinflusst werden könnten.

E-Book anfordern

Ansprechpartner für Verbandspolitik

Benjamin Schöfer

Referent Wirtschaft und Politik
benjamin.schoefer@mittelstandsbund.de
+49 (0)211 200525-37