Vereinbarte Abkommen

Den bekannten Freihandelsabkommen, wie TTIP und CETA, geht eine umfangreiche Historie an Verhandlungsführungen voraus. Die Europäische Union blickt dabei auf vielversprechende, wirtschaftsstärkende Handelsbeziehungen zurück. Viele der in der unten aufgeführten Übersicht beschlossenen Freihandelsabkommen wurden meist kaum von den Medien thematisiert und erscheinen oftmals als eher unbekannt, obwohl es sich bei vielen von diesen ebenfalls um Partnerschaften mit starken Volkswirtschaften handelt. 

Die nachfolgende Übersicht, der bereits vereinbarten Freihandelsabkommen der Europäischen Union, wird entsprechend der neu abgeschlossenen Abkommen aktualisiert.

Übersicht der bereits abgeschlossenen Abkommen

Bezeichnung des Abkommens Involvierte(r) Staat(en) Jahr des Inkrafttretens
Economic Partnership Agreement (EPA) Japan 2019
Freihandelsabkommen Kamerun 2014
Freihandelsabkommen Fiji 2014
Freihandelsabkommen Georgien, Moldawien vorläufige Anwendung seit 2014
Handelsübereinkommen (Andengemeinschaft) Kolumbien, Peru 2013
Assoziierungsabkommen mit Zentralamerika Costa Rica, Honduras, Nicaragua, Panama, El Salvador, Guatemala, Ecuador 2013
Europa- Ost- und Südafrikanische Staaten-Freihandelsabkommen Madagaskar, Mauritius, Republik der Seychellen, Zimbabwe 2012
Freihandelsabkommen Südkorea 2011
Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) Montenegro, Serbien 2010
Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) Albanien 2009
Freihandelsabkommen Elfenbeinküste 2009
Freihandelsabkommen Papua Neuguinea 2009
Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) Bosnien- und Herzegowina 2008
Europa-CARIFORUM-Freihandelsabkommen Bahamas, Barbados, Belize, Dominica, Dominikanische Republik, Grenada, Guyana, Jamaika, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Surinam, Trinidad und Tobago 2008
Europa-Mittelmeer-Assoziierungsabkommen Libanon 2006
Europa-Mittelmeer-Assoziierungsabkommen Algerien 2005
Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen Mazedonien 2004
Europa-Mittelmeer-Assoziierungsabkommen Ägypten 2004
Freihandelsabkommen Chile 2003
Europa-Mittelmeer-Assoziierungsabkommen Jordanien 2002
Europa-Mittelmeer-Assoziierungsabkommen Israel, Marokko 2000
Freihandelsabkommen Mexiko 2000
Handels-, Entwicklungs- und Kooperationsabkommen Südafrika 2000
Europa-Mittelmeer-Assoziierungsabkommen Tunesien 1998
Europa-Mittelmeer-Assoziierungsabkommen Palästinensische Autonomiegebiete 1997
Bilaterales Abkommen Färöer 1997
Zollunion Türkei 1995
Zollunion San Marino 1992
Zollunion Andorra 1991
Freihandelsabkommen Syrien 1978 (teilweise suspendiert)
Europäische Freihandelsassoziation (EFTA) Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz 1973
Europäischer Übersee-Assoziationsbeschluss Britisches Territorium im Indischen Ozean, Cayman Islands, Falkland Inseln, Französisch Polynesien, Französische Süd- und Antarktisgebiete, Grönland, Mayotte, Montserrat, Niederländische Antillen, Neukaledonien, Pitcairn, St. Helena, Saint-Pierre-et-Miquelon, Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln, Turks- und Caicosinseln, Jungfernislands, Wallis und Futuna 1971

Stand: 17.07.2018