Am kommenden Sonntag startet der G7-Gipfel in Schloss Elmau. Der Weltwirtschaftsgipfel steht in diesem Jahr stark unter dem Eindruck des Ukraine-Kriegs. Doch gilt es auch Antworten auf die dringlichen weltumspannenden Wirtschaftsfragen und klimapolitischen Herausforderungen zu finden. Darunter die steigenden Energiekosten, Lieferkettenprobleme oder auch protektionistische Tendenzen im Welthandel. Alle diese Entwicklungen belasten auch Unternehmen weltweit.

Der DMB widmet dem Gipfel unter deutscher Präsidentschaft daher eine Themenwoche und geht der Frage nach, welche Bedeutung der Weltwirtschaftsgipfel für den deutschen Mittelstand hat und wie die Ziele und Vereinbarungen der G7 aus Unternehmersicht zu bewerten sind.

Weitere Beiträge folgen

Die Themenwoche läuft bis zum 28. Juni.

Aktiv im DMB einbringen

Sie haben Interesse an der inhaltlichen Arbeit des Verbandes und möchten sich als DMB-Mitglied mit Ihrem Know-how und Ihren persönlichen Erfahrungen aktiv einbringen? Dann freuen wir uns über eine kurze Nachricht an

politik@mittelstandsbund.de  

Ansprechpartner für den Kompetenzbereich Internationalisierung

Simon Nentwich

Referent Wirtschaft und Politik
simon.nentwich@mittelstandsbund.de
+49 (0)211 200525-33