Kurzprofil - Österreich

Die Republik Österreich ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat, der zwischen Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Italien, Slowenien sowie der Schweiz und Lichtenstein liegt. Der föderale Bundesstaat, der von 1867 bis 1918 Teil der habsburgischen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn war, trat 1995 der EU und anschließend 1999 der Eurozone bei. Österreich gehört mit Schweden, Finnland, Irland und Malta zu den fünf EU-Ländern, die nicht gleichzeitig auch Mitglieder der NATO sind. Im Jahr 2014 studierten über 26.000 Deutsche an österreichischen Hochschulen. Damit ist die Alpenrepublik der beliebteste ausländische Studienort für deutsche Studierende. 

Die österreichische Industrie ist durch viele hoch-spezialisierte Unternehmen im Bereich Maschinenbau und Kfz-Zulieferung geprägt. Nach Deutschland beheimatet Österreich die meisten Unternehmen, die in ihrem Segment als Weltmarktführer gelten. Der Großteil dieser „Hidden Champions“ kommt aus dem Mittelstand. Auch der Tourismus ist für die Alpenrepublik ganzjährlich von großer Bedeutung. Österreichs mit Abstand wichtigster Handelspartner ist Deutschland, gefolgt von Italien, der Schweiz und den USA. Mehr als ein Drittel des gesamten Außenhandels wird mit Deutschland abgewickelt. 

Überblick

EU-Mitglied seit: 1995

Hauptstadt: Wien

Einwohner: 8.690.076 

BIP: 349 Mrd. Euro

BIP pro Kopf: 40.000 Euro

Arbeitslosenquote: 5,9 %

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaft

Unternehmen: 323.511

Beschäftigte: 2.729.865

Wertschöpfung: 174,1 Mrd. Euro

Exportvolumen: 137,5 Mrd. Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittelstand

Unternehmen: 322.425 (≙ 99,7 % aller Unternehmen)

  • Kleinstunternehmen: 87,7 %
  • Kleinunternehmen: 10,7 %
  • Mittlere Unternehmen: 1,6 %


Beschäftigte: 1.862.994 (≙ 68,2 % aller Beschäftigten)

  • Kleinstunternehmen: 37,3 %
  • Kleinunternehmen: 35,1 %
  • Mittlere Unternehmen: 27,6 %


Wertschöpfung: 107 Mrd. Euro (≙ 61,5 % der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung)

  • Kleinstunternehmen: 30,4 %
  • Kleinunternehmen: 33,9 %
  • Mittlere Unternehmen: 35,7 %


Exportanteil: 47 % des gesamten Exportvolumens