Schweden

Das Königreich Schweden ist das flächenmäßig drittgrößte Land der Europäischen Union und eines der am dünnsten besiedelten Länder Europas. Das schwedische Staatsgebiet umfasst den östlichen Teil der skandinavischen Halbinsel, sowie die Inseln Öland und Gotland und ist zu 63 Prozent von Wald bedeckt.[1] Schweden grenzt im Westen an Norwegen, im Nordosten an Finnland und ist durch die fast acht km lange Öresundbrücke im Südwesten mit Dänemark verbunden. Schweden ist eines der Länder mit der am weitesten umgesetzten Gleichstellung von Frauen und Männern weltweit. Die Erwerbstätigkeitsquote von Frauen liegt bei 79,7 Prozent - Höchstwert in der EU.[2]

Die schwedishe Industrie wird primär durch Holz- und Papierverarbeitung, Elektrotechnik sowie die Pharma- und Biotechnologiebranche geprägt. Die wichtigste Dienstleistungsbranche ist der Informations- und Telekommunikationssektor.[3] Schweden hat seit Jahren sehr solide Staatsfinanzen: die Staatsschuldenquote (Staatsverschuldung in Prozent des BIP) liegt mit 35,1 Prozent deutlich unter dem EU-Durchschnitt von 79,3 Prozent.[4] Die größte Volkswirtschaft Skandinaviens hat eine hohe Innovationskraft und gilt nach Deutschland als innovativste Volkswirtschaft der EU.[5] Schweden ist zudem ein globaler Hub für Tech-Start-ups und zählt insgesamt acht Unicorns (mit mehr als 1 Milliarde US-Dollar bewertete Start-ups).[6] Wichtigste Handelspartner des Königreichs sind Norwegen und Deutschland.[7] Schweden erfüllt zwar die Konvergenzkriterien für den Beitritt zum Euroraum, (Maastricht-Kriterien) hat sich aber entschieden die einheimische Währung (Kronen) beizubehalten.

Überblick

EU-Mitglied seit: 1995

Hauptstadt: Stockholm

Einwohner: 10.327.589

BIP: 474,1 Mrd. Euro

BIP pro Kopf: 46.130 Euro

Arbeitslosenquote: 7,2 %
 

Wirtschaft

Unternehmen: 739.686

Beschäftigte: 3.351.955

Wertschöpfung: 232,2 Mrd. Euro

Exportvolumen: 143,4 Mrd. Euro

 

 

 

Mittelstand

Unternehmen: 738.624
(≙ 99,9 % aller Unternehmen)

Beschäftigte: 2.184.295
(≙ 65,2 % aller Beschäftigten)

Wertschöpfung: 142 Mrd. Euro
(≙ 61,2 % der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung)

Exportanteil: 42 % des gesamten Exportvolumens

Quellennachweise

Text
[1] Schweden-Portal (Official site of Sweden) (2020): Quick Facts - Forest and Lakes.
[2] Eurostat (2019): Erwerbstätigenquote nach Geschlecht.
[3] Nordea (2020): Country profile Sweden: The economic context of Sweden.
[4] Bundeszentrale für politische Bildung (2020): Öffentlicher Schuldenstand. Mitgliedstaaten der Europäischen Union, 1995 bis 2019.
[5] Germany Trade and Invest (GTAI) (2019): Special - Schweden: Schwedische Start-ups bieten Kooperationspotenzial.
[6] Germany Trade and Invest (GTAI) (2019): Special - Schweden: Schwedische Start-ups bieten Kooperationspotenzial.
[7] Germany Trade and Invest (GTAI) (2020): Wirtschaftsdaten kompakt - Schweden, Seite 3/4.

Tabelle
Einwohner

Eurostat (2020): Bevölkerung am 1. Januar (Daten vom 1. Januar 2020).

Bruttoinlandsprodukt
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Millionen Euro (Daten aus dem Jahr 2019).

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Euro pro Kopf (Daten aus dem Jahr 2019).

Arbeitslosenquote
Eurostat (2020): Pressemitteilung: Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,3 % (Daten von Februar 2020).

Unternehmen, Beschäftigte, Wertschöpfung 
European Commmission (2019): SBA Fact Sheets 2019 - Sweden, Seite 3.
(Schätzwerte für das Jahr 2018 von DIW Econ auf Grundlage der Werte 2008 - 2016 aus der Datenbank "Strukturelle Unternehmensstatistik" von Eurostat).

Exportvolumen
Eurostat (2020): Internationaler Handel der EU, des Euroraums und der Mitgliedsstaaten nach SITC Produktgruppen (Daten aus dem Jahr 2019).

Exportanteil Mittelstand 
Eurostat (2019): Shares by size class for exporting (goods) enterprises (Daten aus dem Jahr 2017).