Slowakei

Die slowakische Republik ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der im Westen an die Tschechische Republik und Österreich, im Norden an Polen, im Osten an die Ukraine und im Süden an Ungarn grenzt. Das Land wurde 1993 nach der Aufteilung der Tschechoslowakei als eigenständiger Staat gegründet und trat 2004 der EU und 2009 der Eurozone bei.

Die slowakische Wirtschaft ist stark durch den industriellen Sektor geprägt, in dem etwa 36 Prozent der Beschäftigten arbeiten.[1] Zu den wichtigen Industriezweigen gehören der Maschinenbau, die Elektroindustrie und vor allem der Automobilsektor. Mit rund 190 Fahrzeugen pro 1.000 Einwohner hat die Slowakei in Relation zur Bevölkerung die höchste Kfz-Produktion der Welt.[2] Die Automobilindustrie steht für 13 Prozent des slowakischen BIP[3] und 30 Prozent der Exporte.[4] Die wirtschaftliche Prosperität konzentriert sich vor allem auf den Westen des Landes und den Bezirk Bratislava, der für über ein Viertel des slowakischen BIP verantwortlich ist.[5] Die Slowakei ist stark in den europäischen Binnenmarkt und europäische Wertschöpfungsketten integriert. Ein Beleg dafür ist die sehr hohe Außenhandelsquote (Summe aus Exporten und Importen in Relation zum BIP) von 185 Prozent.[6] Der mit Abstand wichtigste Handelspartner der Slowakei ist Deutschland, gefolgt von Tschechien.[7]

Überblick

EU-Mitglied seit: 2004

Hauptstadt: Bratislava

Einwohner: 5.457.873

BIP: 94,1 Mrd. Euro

BIP pro Kopf: 17.270 Euro

Arbeitslosenquote: 5,5 %
 

Wirtschaft

Unternehmen: 475.229

Beschäftigte: 1.627.374

Wertschöpfung: 39,4 Mrd. Euro

Exportvolumen: 80 Mrd. Euro

 

 

 

Mittelstand

Unternehmen: 474.708
(≙ 99,9 % aller Unternehmen)

Beschäftigte: 1.183.736
(≙ 72,7 % aller Beschäftigten)

Wertschöpfung: 21,7 Mrd. Euro
(≙ 55,1 % der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung)

Exportanteil: 27 % des gesamten Exportvolumens

Quellennachweise

Text
[1] The World Bank (2020): Employment in industry (% of total employment) (modeled ILO estimate) - Slovak Republic.
[2] Germany Trade and Invest (GTAI) (2018): Wirtschaftsstruktur Slowakei.
[3] Germany Trade and Invest (GTAI) (2018): Wirtschaftsstruktur Slowakei.
[4] Germany Trade and Invest (GTAI) (2020): Wirtschaftsdaten kompakt - Slowakei, Seite 3.
[5] Germany Trade and Invest (GTAI) (2018): Wirtschaftsstruktur Slowakei.
[6] Germany Trade and Invest (GTAI) (2020): Wirtschaftsdaten kompakt - Slowakei, Seite 3.
[7] Germany Trade and Invest (GTAI) (2020): Wirtschaftsdaten kompakt - Slowakei, Seite 3.

Tabelle
Einwohner

Eurostat (2020): Bevölkerung am 1. Januar (Daten vom 1. Januar 2020).

Bruttoinlandsprodukt
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Millionen Euro (Daten aus dem Jahr 2019).

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf
Eurostat (2020): Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen - jeweilige Preise, Euro pro Kopf (Daten aus dem Jahr 2019).

Arbeitslosenquote
Eurostat (2020): Pressemitteilung: Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,3 % (Daten von Februar 2020).

Unternehmen, Beschäftigte, Wertschöpfung 
European Commmission (2019): SBA Fact Sheets 2019 - Slovakia, Seite 2.
(Schätzwerte für das Jahr 2018 von DIW Econ auf Grundlage der Werte 2008 - 2016 aus der Datenbank "Strukturelle Unternehmensstatistik" von Eurostat).

Exportvolumen
Eurostat (2020): Internationaler Handel der EU, des Euroraums und der Mitgliedsstaaten nach SITC Produktgruppen (Daten aus dem Jahr 2019).

Exportanteil Mittelstand 
Eurostat (2019): Shares by size class for exporting (goods) enterprises (Daten aus dem Jahr 2017).